Alter Bekannter – trotzdem anders
Nach nur einem Jahr ein neuer Helm? Warum ich wieder einen NEXX X.WED2 fahre, erfahrt ihr hier.
Alter Bekannter – trotzdem anders
Nach nur einem Jahr ein neuer Helm? Warum ich wieder einen NEXX X.WED2 fahre, erfahrt ihr hier.

Es war ein lauer Spätsommerabend. Ich kam gerade von einer Tour nach Hause und war ziemlich müde. Mein Kopf war voller fantastischer Eindrücke. Vollgepumpt mit Glücksgefühlen zog ich meine Brille aus dem Helm, legte sie auf die Sitzbank und nahm den Helm ab. Den Helm legte ich auf die Sitzbank, da rutschte meine Brille vom Sitz. Im Nachgreifen bin ich an den Helm gestoßen und da hörte ich ein dumpfes "Tock…". Mein Lieblingshelm lag am Boden. Die kleine Abplatzung wurde am nächsten Tag größer und beim Entfernen der Lackschicht erkannt ich dass der Helm wahrscheinlich genau auf ein kleines Steinchen in der Garage gefallen sein muss. Die Struktur war beschädigt, die Mütze hinüber.


Nach Wochen der Trauer um den besten Helm, den ich bis dato hatte, fand ich in der Zeitschrift Motorrad Abenteuer in der Ausgabe März/April 2022 einen Testbericht für Adventure-Helme. Platz 1 belegte Touratech, der NEXX X.WED 2 erhielt auf Platz 2 eine Kaufempfehlung. Interessant dabei fand ich, dass Touratech seine Helme bei NEXX bauen lässt, die beiden also baugleich sind.


Das befeuerte meine Begierde nach einem Helm, der wieder ordentlich sitzt, leise ist und im Fahrtwind meinen Kopf stabil hält. "Ich möchte wieder einen Premium-Helm haben" – das Ziel war also definiert.

Der Weg dahin führte wieder über meinen Blog. Die Firma Helmexpress, die bei uns in Vorarlberg beheimatet ist, zeigte sich interessiert an meinem Vorschlag, die aktuelle Carbon-Version des NEXX X.WED 2 zu testen und stellte mir ein Modell zur Verfügung.

Unter dem Modellname "Vaal" erhielt ich den schwarz-weiss-neongelben Adventure-Carbonhelm, den ihr auf den Bildern sehen könnt. Ich bin begeistert, bringt dieses Modell im Gegensatz zu meinem alten Helm ca. 300 Gramm weniger auf die Waage. Meine Nackenmuskulatur freut sich jetzt schon auf entspannte Touren und Reisen. Mit 1.450 Gramm ist der NEXX X.WED 2 Vaal einer der leichtesten Adventurehelme am Markt. Wenn man seine Ausstattungsliste anschaut, wird man nichts vermissen:


  • Carbon Helmschale
  • Pinlock-Visier
  • Integriertes Sonnenvisier
  • Schnellwechsel-Visiersystem
  • Abnehmbare Action-Kamerahalterung
  • Innenfutter komfortabel, schnelltrocknend, herausnehmbar und waschbar
  • Wangenpolster mit Notfall-Gurtsystem V2
  • Aerodynamischer Helmschirm individuell einstellbar
  • Helmschirm-Erweiterung
  • Geeignet für Brillenträger
  • Bluetooth vorbereitet (in den Helm integrierbares Intercom, keine riesigen Klumpen außen am Helm)
  • vorbereitet für X-Hidro-Kit (Schlaufen zur Durchführung eines Trinkschlauches)


Spezifikationen:

  • Gewicht: 1450 +/- 50 gr (je nach Helmschale)
  • Verschluss mit Doppel-D Ring
  • ECE 22.05


Lieblingshelm


Nun habe ich also einen neuen "Besten Helm" und bin schon ein paar hundert Kilometer damit gefahren. Ich muss sagen, dass ich den Testern von Motorrad Abenteuer zu 100% Recht gebe. Der Helm ist einfach wie für meinen Kopf gemacht. Die Motor- und Windgeräusche schaffen es nur sehr gedämpft bis an mein empfindsames Musiker-Ohr. Verwirbelungen am Helmschirm gibt´s nicht. Klar muss man bei einem Adventurehelm bauartbedingt bei 130 km/h beim Drehen des Kopfes mit etwas Zug am Nacken rechnen. Wer das bei langen Autobahnetappen aber nicht mag, kann mit wenigen Handgriffen den Helmschirm entfernen und im Koffer verstauen.

Ein sehr wertvolles Feature ist für mich die in die Helmschale integrierbare Intercom, die aus dem Hause Sena kommt und mit allen Sena-Helmsprechanlagen kompatibel ist. Die Sprechanlage, die innen in der Helmschale positioniert werden kann, garantiert mir weniger Windkräfte für meine Muskulatur und weniger Windgeräusche für meine Ohren. Außerdem ist die Gefahr von Beschädigung bei dieser Lösung wesentlich kleiner.


Helmexpress – Rundum zufrieden!

Übrigens: Die Mitarbeiter bei Helmexpress sind extrem serviceorientiert und freundlich. Bei der Übergabe des Helmes kam es zu einem Missverständnis. Der Shop öffnet um 14 Uhr und ich war schon um halb 2 da. Obwohl ich sagte, ich habe Zeit bis der Mitarbeiter da ist, haben sich zwei top motivierte Kolleg*innen der Sache angenommen und ich konnte nach einem netten Gespräch und einem Foto pünktlich zum nächsten Termin fahren.

100 Tage kostenlosen Rückversand findet man in der Branche selten – mit einer Kundenzufriedenheit von 4.84 von 5.00 Sternen kann sich das Unternehmen das sicher leisten. Die telefonische Beratung vor dem Kauf und die sehr informativen Produktvideos runden das Angebot ab. Eine klare Emfehlung!

Logo Helmexpress


Michael Schnedl

Motorbike-Blogger

TEL.: 

+43 664 1315116

Ich fahre Motorrad seit 2012. Seit 2018 wage ich mich damit ins Gelände.


Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Have no product in the cart!
0