Das richtige Equipmant

entscheidet über Frust oder Lust

Die richtige Ausrüstung

Eine Philosophiefrage.

Was ist schon richtig? Wer beurteilt das? Selbstverständlich jeder für dich selber. Ich möchte hier also keinen Anspruch auf Wahrheit erheben, sondern wertvolle Tipps geben.

Was hat bei mir funktioniert – bei meinen Reisezielen, bei meiner Art zu reisen, bei meinem Motorrad oder bei meinem Anspruch an Komfort.

Lies so viele Berichte wie möglich, bevor du dich für deine Ausrüstung entscheidest. Sprich mit Reisenden! Vernetze dich über Facebook oder Instagram! Frag den Leuten Löcher in den Bauch. Erst wenn du das Gefühl hast, dass es für dich passt, solltest du etwas kaufen.

Ein Beispiel

Ich hatte meine komplette Campingausrüstung schon beieinander – glücklicherweise nur am Wunschzettel. Dann war ich am HU-Meeting Switzerland und habe einen Vortrag von Martin Brucker gesehen. Er fuhr jahrelang nur mit zwei Seitenkoffern durch die Welt. Kein Topcase, keine Koffererweiterungen, nichts. Auf die Frage, was er denn so mitnehme, vermisste ich den Benzinkocher, den Campinghocker oder das Geschirrset. Der Mann übernachtete in Häusern. Bei Menschen. Wahrscheinlich mag er Begegnungen.

Vielleicht ist das auch deines! 

Ich reise viel alleine, möchte coole Leute kennenlernen und bin heiß auf Gespräche, nachdem ich den ganzen Tag alleine durch die Welt gefahren bin. Außerdem ist es ganz angenehm, wenn man nur 250 kg vom Boden aufheben muss und nicht 300 kg. Glaubt mir.

Ganz etwas anderes ist es natürlich, wenn ich mit Kollegen zu einer mehrtägigen Tour aufbreche. Lagerfeuerromantik inklusive. Dann kann es entscheidend für das Gesamterlebnis sein, welches Zelt du dabei hast und welchen Kocher. Es ist nämlich ätzend, morgens mit nassen Klamotten aufzuwachen und sich dann obendrein nicht mit einem warmen Tee oder Kaffee aufwärmen zu können.

Packliste

Du kannst dir hier eine Packliste herunterladen und ausdrucken, um optimal auf deine nächste Reise vorbereitet zu sein.


Aktuelle Blogbeiträge zum Thema Ausrüstung

Noch mehr Feeling gibt´s nicht
Im Gelände bewegt sich ein Motorradfahrer hauptsächlich im Stehen vorwärts.

Packliste für deine Motorradreise

Dokumente 
  • Reisepass und /oder Personalausweis (mindestens noch 6 Monate gültig)
  • Führerschein (internationaler Führerschein wenn nötig)
  • Zulassungsschein
  • Grüne Versicherungskarte (innerhalb Europas)
  • ggf. Carnet de Passage
  • je nach Reiseziel Impfpass
  • EC-Karte & Kreditkarten
  • Bargeld
  • Versicherungskarte Reiseversicherung
  • ÖAMTC / ADAC Mitgliedskarte
  • Motorrad-Ersatzschlüssel
  • Scan aller Dokumente auf einem USB-Stick und in der Cloud (wichtig bei Diebstahl oder Verlust)
Motorradbekleidung
  • Helm
  • Motorradjacke (möglichst wasserdicht)
  • Motorradhose (möglichst wasserdicht)
  • Halstuch
  • Motorradstiefel (möglichst wasserdicht)
  • Motorradhandschuhe / ev. Thermohandschuhe falls notwendig (Achtung: Gebirgspässe meist kalt)
  • Brille/Sonnenbrille
Motorradgepäck
  • Seitenkoffer
  • Gepäckrolle oder Topcase (falls überhaupt nötig)
  • kleiner Tankrucksack
  • Zusatztaschen (falls nötig)
  • Absperrmöglichkeit (z.B. Bremsscheibenschloss)
  • Schloss mit dünnem Stahlseil zur Helmsicherung
Kleidung für eine Woche (dann wasche ich)
  • 7 Unterhosen
  • 1 Badehose
  • 1 kurze Hose
  • 7 Paar Socken
  • 1 Paar leichte Straßenschuhe
  • 1 Paar Flip-Flops
  • 1 Lange Hose
  • 7 Merino-Shirts
  • 1 Hemd (Kurz- oder Langarm, je nach Reiseland und -zeit)
  • 1 Merino-Jacke
  • 1 Regenjacke
  • 1 Mütze
Navigation
  • GPS Gerät inkl. Ladekabel
  • Papierkarten
  • Reiseführer
Elektronik
  • Notfallsender
  • Reiseadapter für Steckdose
  • 3er-Verteilerdose
  • USB-Multiadapter
  • benötigte USB-Kabel in verschiedenen Ausführungen
  • Verbindungskabel Laptop – GPS
  • ev. Powerbank
Computer
  • Tablet oder Notebook
  • Smartphone
  • Netzteil und 12 V Ladekabel
  • externe SSD für Datensicherung
Kamera
  • Spiegelreflex-, System- oder Kompaktkamera mit Ersatzakkus
  • ev.. Objektive und Blitz
  • GoPro mit Ersatzakkus und Befestigungs-Kit
  • Drohne mit Fernbedienung und Ersatzakkus und Ladegerät
  • Kamera-Stativ
  • Speicherkarten
Werkzeug
  • nötige Inbusschlüssel
  • nötige Torx-Schlüssel
  • verstellbarer Gabelschlüssel 
  • Multitool (ev. mit Hammer)
  • Reifenpannenset „Stop&Go – Pocket Tire Plugger“ (ich fahre schlauchlose Reifen!!!)
  • Biker’s Dream Mini Fußpumpe
  • Ersatz-Reifenventile
  • Kabelbinder
  • Zurrgurte
  • Panzertape
  • Liqui Moly Knetmetall
Medikamente
  • empfohlenen Impfungen erhalten
  • Breitbandantibiotikum
  • Starkes Schmerzmittel
  • Durchfallmittel
  • Sonnencreme
  • Verbandstasche
  • Desinfektionsmittel für Wunden
  • Steri-Strips
  • Wasserentkeimungstabletten für den Notfall
Camping
  • Zelt
  • Schlafsack
  • Isomatte
  • Klapphocker
  • Stirnlampe / Taschenlampe
  • Reparaturset für Zelt und Isomatte
  • Seil / Schnur 
  • Kocher
  • Messer
  • Besteck
  • Feuerzeug
  • Klappspaten
  • Becher
  • Teller
  • Gewürze
  • Reinigungsschwamm
  • Geschirrtuch 
  • Packsäcke verschiedene Ausführungen (möglichst wasserdicht)
Sonstiges
  • Taschenmesser
  • Notizblock und Stift
  • Reisetagebuch
  • Kulturbeutel (Inhalt nach deinen Bedürfnissen – kleine Behältnisse)
  • WC-Papier / Papiertaschentücher
  • Mikrofaser-Handtuch
  • Buch