Erste mehrtägige Solotour.

Drei Tage waren Zeit, als Pässejäger wollte ich natürlich möglichst neue Bergregionen erkunden. Die Zeit erlaubte keine allzu lange Anreise. Besonders war auch, dass ich zum ersten mal eine Tour mit Zelt gemacht habe.

Drei Tage waren Zeit, als Pässejäger wollte ich natürlich möglichst neue Bergregionen erkunden. Die Zeit erlaubte keine allzu lange Anreise. Besonders war auch, dass ich zum ersten Mal eine Tour mit Zelt gemacht habe. Die Erfahrung war grandios, auf den Zeltplätzen habe ich lauter nette, interessante Menschen getroffen, die alle sehr offen waren. Diese Art zu reisen finde ich wesentlich kommunikativer, als in Pensionen oder Hotels zu übernachten. Es ging über den Lutzisteig und Splügenpass an den Comersee. Von dort Ostwärts über verschiedene Pässe nach Edolo. Dort stieg ich auf zum Passo Mortirollo und bog kurz vorher ab auf die Kammstraße, die wieder nach Tirano führt. Dieses Teilstück war sicher ein Highlight auf der Reise. Menschenleer ohne jeglichen Verkehr dafür mit jeder Menge Panorama führt die schmale Bergstraße am Bergkamm entlang und schlängelt sich anschließend in dutzenden Serpentinen hinab ins Tal. Schaut euch das Video an, es vermittelt einen kurzen Eindruck, was einen hier erwartet.Schließlich ging´s über den Berninapass und die Bielerhöhe zurück nach Vorarlberg.

Die Pässe

  • Lutzisteig
  • Splügenpass
  • Passo Agueglio
  • Forcella di Valpiana
  • Passo Zambla
  • Passo della Presolana
  • Passo Vivione
  • Passo Mortirollo
  • Berninapass
  • Bielerhöhe
Norditalienische Pässe
Norditalienische Pässejagd

15,00 

Impressionen


Beitragsnavigation



Michael Schnedl

Ich fahre Motorrad seit 2012. Seit 2018 bin ich immer öfter im Gelände anzutreffen. Ich liebe die Freiheit auf zwei Rädern.

Rating
Have no product in the cart!
0